Uni Freiburg feiert Geburtstag für 2 Millionen

Kaum fängt das neue Semester an, gibt es auch schon was zum Feiern: Am Samstag verwandelt sich die Universität Freiburg in eine Party-Zone. Grund ist das 125-jährige Jubiläum.

Mit einem rauschenden Volksfest macht die Universität Freiburg am 20. September auf ihr 125-jähriges Bestehen aufmerksam. Die Party findet auf dem Campus der Uni Pérolles statt und ist der Höhepunkt eines ganzjährigen Programms, das im Februar gestartet ist und bis Mitte Dezember andauert.

Ein Ort der Begegnung

Der Startschuss zu den Feierlichkeiten fällt am Samstagmorgen mit einem 10-Kilometer-Lauf entlang der Saaneschlucht. Doch auch Sportmuffel kommen bei der Veranstaltung auf ihre Kosten. «Das Programm ist extrem vielfältig», sagt Gian-Andri Casutt, Mediensprecher der Uni Freiburg, «es gibt Workshops, Wissenschaftszonen, Vorträge, feines Essen und Konzerte.» Ziel sei es, mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten. «Deshalb haben wir Aktivitäten entwickelt, die auch für Laien verständlich sind», meint Casutt weiter. Eingeladen seien alle, die sich dafür interessierten, was die Uni mache und die «Wissenschaft mal anders erleben möchten – auf unterhaltende und auch lustige Art».

Live-Acts sorgen für Stimmung

So können die Besucher entdecken, wie das menschliche Gehirn funktioniert, wie Experten genetische Fingerabdrücke nehmen oder wie in der Welt der Medien Inhalte publiziert werden. Für all jene, die sich für Krebsforschung, den Börsenhandel und exotische Pflanzen interessieren, gibt es entsprechende Vorträge. Aber auch für die ganz Kleinen ist gesorgt: «Wir bieten ein Kinderprogramm an», erklärt Mediensprecher Casutt. Allgemein möchte die Uni vermehrt auf den Nachwuchs setzen. «Wir planen kindertaugliche Vorlesungen und werden in Zukunft auch Schulklassen einladen», so Casutt weiter. «So möchten wir die Geistes- und Sozialwissenschaften besser präsentieren.»

Highlight der Feier sind zahlreiche Live-Acts, die am Abend für Stimmung sorgen. Headliner ist die Soul-Sängerin Nneka, dazu kommen Bands wie die Heymoonshakers (beatbox blues), We Have Band (electro), Bubble Beatz (drums show) oder die Martin’s Tap Dance Company (Stepptanz).

Zwei-Millionen-Anlass

Für die Jubiläumsfeier greift die Uni denn auch tief in die Tasche. Insgesamt 2 Millionen Franken soll der Event kosten. Dabei stammt rund die Hälfte der Mittel von Sponsoren und weitere 13 Prozent aus einem Sonderbeitrag des Kantons. Den Rest hat die Uni aus eigenen Mitteln finanziert. Trotzdem fahre die Uni Freiburg relativ günstig: «Im Vergleich zu den Jubiläumsfeiern der Universitäten Basel und Bern ist unsere Feier nicht teuer», sagt Mediensprecher Casutt. «Nicht zu vergessen, dass während des Jubiläums rund 150 Anlässe stattfinden, die für die Besucher fast alle gratis sind.»

>> Link 20 Minuten

::: © EVERYTHING IS COPYRIGHTED :::
Albina Muhtari
Breiteweg 1
3006 Bern / Switzerland
hello[at]binawritesfor.me