kosovo2_babanews

Britische Sängerin dreht Videoclip im Kosovo

Für das Video zu ihrem neuen Song «The Wheel» (das Rad) reiste die britische Sängerin PJ Harvey in den Kosovo. Entstanden sind eindrückliche Bilder.

Besser bekannt unter dem Namen Polly Jean Harvey hat die britische Sängerin PJ Harvey den Kosovo als Schauplatz für ihren Song «The Wheel» gewählt. In Zusammenarbeit mit Filmemacher und Kriegsfotograf Seamus Murphy ist ein Video entstanden, das in eindrücklichen Bildern die Schwierigkeiten zeigt, mit denen die Region zu kämpfen hat.

«Polly und ich wollten ein Projekt auf die Beine stellen, das wir beide als relevant erachten», sagte Seamus Murphy gegenüber dem Musikportal Noicey. So bezieht sich die Sängerin in «The Wheel» auf Tausende von Menschen, die seit dem Kosovokrieg noch immer vermisst werden.

Der irische Fotograf und die britische Sängerin waren bereits 2011 zu einer Filmveranstaltung in die Region gereist und hatten erste Bilder vom Kosovo eingefangen. Inspiriert durch die Eindrücke entstand rund vier Jahre später PJ Harveys Song «The Wheel», für dessen Videodreh die beiden Ende 2015 erneut in die Region reisten.

Flüchtlingskrise auf dem Balkan

Gedreht wurde das Video in Kosovo Polje, nahe der Hauptstadt Pristina. Ausgangspunkt ist ein Kettenkarussell, nach dem PJ Harvey ihren Song benannt hat. Weiter sind Bilder von kaputten Strassen, verlassenen Häusern und politischen Botschaften auf Mauern zu sehen, aber auch von Menschen, die sich trotz aller Schwierigkeiten nicht unterkriegen lassen, Feste feiern und ihrer Arbeit nachgehen.

Wie Seamus Murphy betont, hätte das Projekt durch die visuellen Eindrücke allein jedoch nicht entstehen können. «Wir haben uns die Geschichten der Menschen angehört, die während des Krieges gelitten haben. Wir haben Ruinen von ehemaligen Städten besucht, die durch ethnische Säuberungen und Vergeltungsangriffe wie ausgestorben waren. Ohne all diese Erlebnisse wäre es nicht möglich gewesen, diesen Song zu schreiben.»

Als die Künstler Ende 2015 in den Kosovo zurückkehrten, hatte ein dem Balkan bekanntes Phänomen erneut das Landschaftsbild erfasst: Die Flüchtlingskrise hatte die Region ergriffen. «Die Menschen auf der Flucht weckten Erinnerungen an den letzten Kosovokrieg und die Kriege im ehemaligen Jugoslawien», so Murphy weiter. «Das Bild von Rädern, Kreisen und Zirkeln, die sich drehen und wiederholen, wurde so wieder allgegenwärtig. Darauf will der Song aufmerksam machen.»

::: © EVERYTHING IS COPYRIGHTED :::
Albina Muhtari
Breiteweg 1
3006 Bern / Switzerland
hello[at]binawritesfor.me